vertrauen-aufbauen

Vertrauen aufbauen: Wie du innerhalb von 5 Minuten eine innige Verbindung zu einer fremden Frau herstellst

Es ist ein ganz wichtiges Element jeder zwischenmenschlichen Beziehung: Vertrauen.

Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, ob du schon länger mit der Frau zusammen bist oder die Frau gerade erst kennengelernt hast. Wenn du schon länger in einer Beziehung bist, wirst du der Frau vertrauen und sie umgekehrt dir – sonst wärst ihr ja sicher nicht zusammen.

Gerade wenn du eine Frau kennenlernst, ist es aber wichtig, direkt eine vertrauensvolle Beziehung zu dir herzustellen. Wie Vertrauen aufbauen funktioniert, wird in zahlreichen Ratgebern und Seminaren behandelt. Das liegt daran, dass es ein so wichtiges Thema ist.

Und seien wir einmal ehrlich: Wenn eine Frau nicht direkt eine gewisse Verbindung zu dir spürt, wird sie sich erst gar nicht auf dich einlassen. Daher ist es elementar für die Zukunft eurer Beziehung – ganz gleich, welche Art Beziehung das auch ist – sofort eine innige Beziehung zu der Frau aufzubauen.

Damit eine Frau dir vertraut, musst du ihr das Gefühl geben, sie ernst zu nehmen. Das ist das Wichtigste überhaupt. Wenn sie dir bei eurem Kennenlernen ihr Leid über den cholerischen Chef und ihre neugierigen Eltern klagt, dann tu das nicht einfach so ab, sondern höre ihr aufmerksam zu und bestärke sie in dem, was sie sagt. Stelle Nachfragen und vermittle ihr so das Gefühl, dass es dich interessiert, was sie sagt.

Wenn ihr in einer Bar steht und du merkst, dass sie lieber sitzen würde, dann biete ihr an, nach einem freien Tisch zu suchen. Wenn sie das ablehnt, ist das überhaupt kein Problem. Hauptsache, du hast ihr signalisiert, dass es dir wichtig ist, wie es ihr geht.

Vertrauen aufbauen in der Beziehung

Gegenseitiges Vertrauen fällt nicht vom Himmel auf uns herab, sondern es wird erworben. Dies klingt schon wieder nach “Arbeit”, aber so schlimm muss es nicht kommen. Kleine Notlügen sind absolut legitim und wir benutzen sie alle. Oft wollen wir dadurch nur den Partner schützen und nicht beunruhigen. Offenheit und Ehrlichkeit gehören zum tragenden Fundament einer Beziehung. Man muss nicht immer einer Meinung sein, sollte aber die Meinung des Partners kennen und respektieren. So kann man auch mal schweigen, wenn das Thema für den anderen unangenehm sein könnte.

Eigenständige Aktivitäten auch in der Partnerschaft weiter wahrzunehmen, ist ratsam und stärkt das Selbstwertgefühl. Genauso wichtig sind der Aufbau und die Wahrnehmung gemeinsamer Interessen. Sportliche Aktivitäten sonstige Hobbys und Wochenendaktivitäten, die beiden Spaß machen, verbinden und stärken die Beziehung. Außerdem kannst du deine Partnerin auch einmal wieder mit einer tollen Idee überraschen.

Du wirst sehen: Vertrauen aufbauen und halten klappt viel leichter, wenn ihr Gemeinsamkeiten teilt und damit eurer Beziehung immer wieder neue Momente und Erlebnisse schenkt, die euch verbinden.

4 Comments

  • Harald

    Reply Reply 1. July 2014

    Sehr interessante Ansätze.

  • Matthias

    Reply Reply 4. July 2014

    Also so wie ich das verstanden habe, brauch ich nur das positive Gefühl haben, bevor ich einer hűbschen Dame in die Augen schaue, dass alles was sie macht auch aus einem positiven Grund passiert. Dadurch bin ich frei auch wenn sie mich abblitzen lassen würde und vermittle ihr sofort ein gutes Feeling. 🙂 habs ausprobiert es funktioniert. Ach so viele tolle Frauer hier… 🙂 danke darius du bist der beste. das mit deinem Streit wird wohl auch für etwas gut gewesen sein??

    lg Matthias

    • Darius Kamadeva

      Reply Reply 4. July 2014

      Hey Matthias,

      genau richtig verstanden 🙂 Und wie Du siehst, funktioniert es 🙂

      Naja, ein Streit kommt in der besten Beziehung vor. Die Frage ist was man daraus macht und sicherlich war dieser Streit für irgend etwas gut.
      Ich bin da meistens sehr entspannt, so etwas gehört einfach dazu 🙂

      Alles Liebe, Darius

Leave A Response

* Denotes Required Field